RWE muss Bodenabsenkung auf der L93n beseitigen

2016-09-28 Guido van den Berg MdL und Fadia Faßbender an der L 93 in Quadrath-Ichendorf
2016-09-28 Guido van den Berg und Fadia Faßbender an der L 93 in Quadrath-Ichendorf

Bei einem vor-Ort-Termin konnte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg zusammen mit der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Bergheim Fadia Faßbender über Schäden an Straßen in Bergheim informieren. Im Anschluss an den Termin hat Guido van den Berg beim Verkehrsministerium NRW um Information zu geplanten Maßnahmen zur Beseitigung der Schäden gebeten.

An der L93n von Quadrath-Ichendorf in Richtung Oberaußem besteht direkt hinter dem Ortsausgang von Quadrath-Ichendorf ein Sprung mit Höhenversatz, der Autofahrer zwingt die Geschwindigkeit zu reduzieren, um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden. Laut Verkehrsministerium NRW handelt es sich hierbei um einen durch Bergsenkung verursachten Fahrbahnschaden. Für die Beseitigung des Schadens ist entsprechend die RWE Power AG zuständig, die die Beseitigung des Schadens veranlasst hat. In der Zwischenzeit weisen installierte Verkehrszeichen auf die Gefahrenstelle hin und reduzieren die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h. „Wir werden darauf Acht geben, dass RWE seiner Verpflichtung zur Beseitigung der Schäden nachkommt“, erklären Guido van den Berg MdL und Fadia Faßbender.