Paul Spix für 40 Jahre SPD Mitgliedschaft geehrt

Pflegeheim Ensemble: Gespräch mit Herrn Heidbüchel und Herrn Roeser
Gespräch mit der Leitung des Pflegeheims Ensemble: Herrn Heidbüchel und Herrn Roeser
Ehrung von Paul Spix für 40 Jahre Mitgliedschaft
Ehrung von Paul Spix für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft
Franz Müntefering ehrt Paul Spix
Franz Müntefering ehrt Paul Spix

Unser NRW-Landtagskandidat für Elsdorf, Guido van den Berg, hatte es möglich gemacht, dass Franz Müntefering zu einem Gespräch im Pflegeheim Ensemble kam. Mit dabei waren natürlich die Partei- und Fraktionsspitzen der SPD Elsdorf, Mitglieder vom Seniorenbeirat und die Leitung des Pflegeheims Ensemble mit Herrn Heidbüchel und Herrn Roeser.

Zuhören kann Franz Müntefering – so nutzte Herr Heidbüchel die Gelegenheit, sein Pflegeheim vorzustellen, aber auch Probleme aufzuzeigen, etwa die Suche nach qualifiziertem Personal. Seniorenbeirat und Heimleitung waren sich einig, dass Patientenverfügungen grundsätzlich richtig sind, aber kompliziert und damit verbesserungswürdig. Franz Müntefering waren diese Aussagen nicht unbekannt, auch er sah viele Verbesserungsfelder in der Altenpflege, insgesamt lobte er aber das Konzept des Hauses „Mitten im Leben“.

Der SPD Ortsverein Elsdorf nutzte die Gelegenheit, ihr langjähriges Mitglied Paul Spix, Bewohner des Pflegeheims, durch Franz Müntefering beim Rundgang durch das Haus für 40 Jahre SPD Mitgliedschaft überraschend zu ehren.

Fazit dieses Besuches insgesamt: Dank seines Einsatzes ist es dem Vorsitzenden der SPD Elsdorf Jens Baars gemeinsam mit Harald Könen gelungen, neben dem sogenannten Wahlkampf leise den Fokus auf die Sorgen und Nöte in der Altenpflege zu lenken. Nach dem Praxistag, der Osteraktion mit Guido van den Berg und jetzt der Besuch durch Franz Müntefering, vielen Gesprächen sowie Besuchen von Veranstaltungen im Heim haben sich die Bewohner wieder über die Aufmerksamkeit der Politik gefreut und die Politiker konnten viele Anregungen mitnehmen.

Für die SPD Elsdorf
Peter Ruhnke