Landesregierung lässt Beschäftige im Regen stehen

Bereits im letzten Jahr hat die SPD-Landtagsfraktion zahlreiche umfrangreiche Anträge zum Thema Strukturwandel eingebracht. Bisher hüllt sich die Landesregierung allerdings in Schweigen und erklärt nicht, welche Maßnahmen sie ergreifen möchte, um den kurzfristigen Auswirkungen auf das Rheinische Revier zu begegnen. Immer nur mit dem Finger nach Berlin zu zeigen wird den Sorgen der Beschäftigten nicht gerecht. Pressemitteilung:

Strukturwandel

Das Rheinische Braunkohlenrevier in der Kölner Bucht hat die Landschaft, die Wertschöpfung und die Menschen über mehr als hundert Jahre geprägt. Dörfer, Straßen, Eisenbahnen und Flüsse wurden verlegt. Tausende Menschen umgesiedelt. Und aus einer zuvor eher agrarisch geprägten Region wurde ein attraktiver Industriestandort, der viel produzierende Unternehmen eine Heimat bot. Doch Energiewende und Klimaschutz machen klar, dass sich die Region wandeln muss und wandeln wird. Mir war es immer wichtig, dass wir diesen Wandel als Chance vor Ort nutzen und aktiv mitgestalten.

Ein Konzerndeal zum Braunkohleausstieg reicht nicht aus! auf Youtube

Datenschutz

Ein Konzerndeal reicht der Region nicht!

Meldungen

Jamaika-Koalition ebnet Weg für vierspurigen Ausbau der Bonnstraße bei Geyen und durch Brauweiler

Ein massiver Ausbau der Bonnstraße würde die Anwohner in Geyen und Brauweiler noch stärker belasten als aktuell schon. Gemeinsames Ziel sollte eigentlich sein eine Lösung zu finden, die die Bonnstraße spürbar entlastet. Trotzdem wurdem im Verkehrsausschuss des Kreitags nun die Weichen gestellt, um dauerhaft die Bonnstraße als Hauptverkehrsader von regionaler Bedeutung zu zementieren.