• Sigmar Gabriel informierte sich über Optionen für Braunkohle als Chemierohstoff

    Beim Besuch des Wirtschaftsministers ging es um innovative Nutzungskonzepte für Braunkohle und den Chemiestandort NRW weiter

Deutsche Bahn entschuldigt sich bei Fahrgästen

Die Fahrzeugsituation auf den Linien RE 8 und RB 27 im Dezember 2016 nahm der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg zum
Anlass, um bei der Deutsche Bahn AG nachzufragen. In der nun vorliegenden Antwort erklärt die Bahn, dass es aufgrund von Fahrzeugschäden zu verkürzt verkehrenden Zügen auf diesen Strecken kam.

Sigmar Gabriel informierte sich über Optionen für Braunkohle als Chemierohstoff.

Zahlreiche Bundes- und Landespolitiker der SPD erklärten bei dem Besuch, dass man Sigmar Gabriel sehr dankbar sei, dass sein Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen Synthese-Teststand am Standort Niederaußem über die Förderplattform COORETEC finanziell unterstützt hat. Das Kooperationsprojekt ‚Fabiene‘ der RWE Power, ThyssenKrupp Industrial Solutions AG und der Technischen Universität (TU) Darmstadt erprobt und optimiert aktuell in Niederaußem die Synthese verschiedener Produkte (Naptha, Wachse, Treibstoffe) aus rheinischer Braunkohle.

  • Pressemitteilung · Bergheim · Freitag · 13.01.2017 · Weiterlesen »

„Die lang erwartete Entlastung für Sinnersdorf wird endlich realisiert.“

Bauminister Groschek und Guido van den Berg
Die von Pulheimer und besonders Sinnersdorfer Bürgern dringend erwartete Westumgehung des Ortsteils wird nach Ostern in Angriff genommen. Die Umweltprüfung ist abgeschlossen und als erste Maßnahme wird ein notwendiger Kreisverkehr gebaut werden.

"Zuhören und Arbeiten"

Guido van den Berg mit Mitgliedern des Bedburger SPD OVs
Beim Kreisparteitag der Rhein-Erft SPD wurde Guido van den Berg mit 91,4 % der Stimmen zum Kandidaten für den Landtag aufgestellt. Der Bedburger ist verheiratet, hat zwei Kinder im Alter von 1 und 5 Jahren und vertritt seine Heimat seit 2012 im Landtag. Andreas Welp, SPD Vorsitzender in Bedburg, sprach mit Ihm. Lesen Sie hier das Interview mit Guido van den Berg aus dem Bedburger Löwen vom 16.12.2016:

Baubeginn für das Haus der Begegnung in Bedburg-Kaster

Die Freude in Bedburg war riesengroß als am 18.03.2016 der Antrag der Stadt auf Förderung des „Hauses der Begegnung“ vom Stadtentwicklungsministerium in Düsseldorf bewilligt wurde. Somit erhält die Stadt Bedburg Fördermittel für das beantragte Projekt in der Reiner-Zimmermann-Straße in Bedburg-Kaster i. H. v. 408.818 €. Mit dem Haus der Begegnung soll eine interkulturelle Begegnungsstätte geschaffen werden, die der Integration dienen soll und Ehrenamtlern, Vereinen, Sportlern, Flüchtlingen und freien Gruppen in Bedburg zur Nutzung zur Verfügung steht.
  • Pressemitteilung · Bedburg-Kaster · Freitag · 16.12.2016 · Weiterlesen »

Politik muss verlässlich bleiben

Besuch der AWO Gesch und der AWO Kaster/Königshoven im Landtag
Unter der Leitung von Willibert Spenrath begrüßte Guido van den Berg 21 Freundinnen und Freunde der AWO aus Glesch und Kaster/Königshoven im Landtag in Düsseldorf.
  • Pressemitteilung · Bergheim Glesch und Bedburg Kaster-Königshoven · Dienstag · 13.12.2016 · Weiterlesen »

Frohe Botschaft für Vereine: Landtag erhöht Übungsleiterpauschale

Auf Initiative der SPD-Landtagsfraktion hat der Landtag NRW die finanziellen Mittel erhöht, die den Übungsleiterinnen und Übungsleitern in den Sportvereinen zu Gute kommen. Mit der aktuellen Erhöhung um 900.000 Euro liegt der Gesamtbetrag für die Übungsleiterpauschale nun bei 7.560.000 Euro.

Sicht der Gewalt-Opfer im Hambacher Forst betont

„Es war gut und richtig, dass die Auswirkungen der Gewalt- und Straftaten speziell für die Beschäftigten des Tagebaus heute im Landtag zum Thema gemacht wurde“, erklärt Guido van den Berg. Der SPD-Landtagsabgeordnete begrüßte ausdrücklich – nach der gestrigen Debatte im Innenausschuss - die Befassung im Unterausschuss für Bergbausicherheit mit diesem Thema, da sich angesichts der eskalierenden Gewalt in der Tat die Frage nach der Sicherheit der Mitarbeiter stellt.
  • Pressemitteilung · Rhein-Erft-Kreis / Düsseldorf · Freitag · 09.12.2016 · Weiterlesen »

„Die Polizei würde gerne die Behörde bei einem Räumungsbeschluss unterstützen“

Innenminister Ralf Jäger MdL, Guido van den Berg MdL und Polizeipräsident Dirk Weinspach
In der heutigen Debatte des Innenausschusses zur Gewalt im Hambacher Forst wurde auch das aktuelle Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster beraten. Das Gericht hatte festgestellt, dass das Camp nicht Teil einer Versammlung ist. Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen sei davon auszugehen, „dass sich die Aktivisten dort nicht friedlich und ohne Waffen versammeln“, wie es für rechtlich geschützte Versammlungen nach dem Grundgesetz gefordert sei. Man müsse vielmehr davon ausgehen, dass vom Wiesencamp „maßgeblich unter anderem an gewalttätigen Angriffen auf Mitarbeiter der RWE und der Polizisten“ eine Beteiligung vorliegt.
  • Pressemitteilung · Düsseldorf / Rhein-Erft-Kreis · Donnerstag · 08.12.2016 · Weiterlesen »

Planbarkeit in Energiewende notwendig

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass Energiekonzerne im Rahmen des Atomausstiegs Anspruch auf eine "angemessene" Entschädigung haben, stellt der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg fest:

Für Jugend- und Kinderfeuerwehren werben

Im Haushaltsentwurf 2017 stellen SPD und GRÜNE weitere 1,8 Millionen Euro für die Feuerwehren bereit. Dazu erklären die drei heimischen SPD Landtagsabgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren:

„Vorteile für Pendler“

Zum Fahrplanwechsel am 11.12.2016 verbessert sich für viele Pendler die Anbindung des Gewerbegebiets in Bergheim-Paffendorf. „Die Fahrzeiten der Linie 945 wurden so verändert, dass sie besser zu den Schichtzeiten bei TK-MAXX und AO passen“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dierk Timm. „Damit entfallen lästige Wartezeiten“, ergänzt der Landtagsabgeordnete Guido van den Berg.
  • Pressemitteilung · Bergheim · Montag · 28.11.2016 · Weiterlesen »

Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren sollen wieder in den Landtag

Ute Meiers, Hubertus Heil MdB, Brigitte Dmoch-Schweren MdL, Guido van den Berg MdL, Dagmar Andres MdL und Dierk Timm
Mit einem klaren und eindeutigen Votum von rund 90 Prozent hat der Kreisparteitag der Sozialdemokraten im Rhein-Erft-Kreis in Kerpen die drei Abgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren wieder für den Landtag nominiert. Die Mitglieder entschieden dies an einem ungewöhnlichen Ort: Im Kinosaal des Capitol-Theaters waren sie zusammen gekommen und wurden auch prompt mit einem Kinospot der Rhein-Erft SPD begrüßt. Neben den Wahlen wurde mit Spannung die Rede des stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Hubertus Heil erwartet.

Vision von einer neuen Stadt

Guido van den Berg MdL, Rolf-Martin Schmitz (RWE), Hannelore Kraft MdL und Thomas Körber (RWE) im Tagebau Hambach
Die „modernste Stadt Europas“ möchte die SPD im Braunkohlenrevier in einem rekultivierten Tagebau errichten. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft selbst stellte in dieser Woche die Vision von einer nachhaltigen, ökologisch vorbildlichen Stadt mit globaler Ausstrahlung vor. „NRW 2030“ heißt das von der Landes-SPD vorgelegte Thesenpapier. Geprägt sein soll das Vorhaben von „sozialem Zusammenhalt, ökologischer Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Erfolg“.
  • Pressespiegel · Rhein-Erft-Kreis · Samstag · 26.11.2016 · Weiterlesen »

„Sowas bleibt nicht im Hemd stecken“

Innenminister Ralf Jäger MdL, Guido van den Berg MdL und Polizeipräsident Dirk Weinspach
„Ihnen wird schon als Familienvater anders, wenn sie mit Eisenstangen bewaffneten Vermummten gegenüber stehen und diese bitten müssen, Gefahrenbereiche zu verlassen“ so schilderte ein RWE-Mitarbeiter seine Begegnungen im Hambacher Forst. Ein Forstarbeiter betonte: „Wir sind nicht für solche Konfliktsituationen gerüstet, wir wollen hier nur unsere ganz normale Arbeit machen.“ Und mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes schilderten wie sie von einem brennenden Molotowcocktail getroffen wurden oder sogar private PKW’s bei der Heimfahrt nach Dienstschluss attackiert wurden. Eine Mitarbeiterin, der dies jüngst passierte sagte: „Während der Fahrt landete der Stein in meiner Autoscheibe, den Schreck vergisst man nicht.“
  • Meldung · Hambacher Forst / Düsseldorf · Montag · 21.11.2016 · Weiterlesen »

SPD für Bewerbung des Rheinischen Reviers zu Regionalen 2022 und 2025

Dierk Timm, Rainer Thiel MdL, Guido van den Berg MdL, Stefan Kämmerling MdL
Das Landeskabinett hat beschlossen, das Strukturförderungsprogramm der Regionalen auch in den Jahren 2022 und 2025 fortzuführen. Bis zum 9. Dezember 2016 können sich Regionen um die Ausrichtung einer Regionale bewerben. Die Entscheidung zur Vergabe der Regionalen erfolgt durch eine Fachjury im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens. Gerne möchte ich dazu aufrufen, dass sich auch das Rheinische Reviert für die Regionalen 2022 und 2025 bewirbt.
  • Pressespiegel · Bergheim / Grevenbroich · Freitag · 18.11.2016 · Weiterlesen »

„Demokratie ist verletzlich.“

Unter Leitung Beate Wallraffs besuchte die AWO Stommeln ihren Abgeordneten Guido van den Berg in Düsseldorf.
Mitglieder der AWO Stommeln zu Besuch bei ihrem Abgeordneten Guido van den Berg im Landtag

Kommunen im Rhein-Erft- Kreis erhalten über 379.000 Euro für Projekte aus dem Förderprogramm für benachteiligte Stadtquartiere

Der Einsatz für die Fördermittel hat sich gelohnt. So werden bereits zu Beginn des nächsten Jahres 379.400 Euro für Projekte in den Kommunen des Rhein-Erft-Kreises zur Verfügung gestellt.

„Strukturwandel im Rheinischen Revier muss alle Menschen mitnehmen“

Peter Münstermann MdL, Bürgermeister Sascha Solbach,  Stefan Kämmerling MdL, Guido van den Berg MdL, Bürgermeister Hermann Heuser, Rainer Thiel MdL und Marc Herter MdL
Im Forum Terra Nova, direkt an der Kante zum Tagebau Hambach, diskutierten Experten aus Politik, Forschung und Wirtschaft zusammen mit der interessierten Öffentlichkeit im Rahmen einer "Zukunftskonferenz" der NRW-SPD Landtagsfraktion über Konzepte für einen gelingenden Strukturwandel.
  • Pressemitteilung · Elsdorf · Dienstag · 15.11.2016 · Weiterlesen »

Schwerlastverkehr auf Ausweichstrecke durch Rheidt-Hüchelhoven muss eingedämmt werden

Guido van den Berg MdL, Fadia Faßbender, Dierk Timm
Die SPD begrüßt die Entscheidung des Verkehrsausschusses des Bundestages vom 09.11.2016, die LKW-Maut auf alle Bundesstraßen in Deutschland auszuweiten. „Ab 01.07.2018 wird die LKW-Maut auch auf den Bundestraßen im Rhein-Erft-Kreis für mehr Ruhe sorgen. In der letzten Zeit nutzen viele LKW die Bundesstraßen, um die Kosten für die Maut auf der Autobahn zu umgehen. Das hat nicht nur zu mehr Belastungen und Beschädigungen der Bundesstraßen geführt, vor allem die Menschen in den Ortschaften entlang der Bundesstraßen fühlten sich durch den LKW-Lärm besonders gestört. Ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität wurden beeinträchtigt. So etwa entlang der B477 („Düsseldorfer Straße“) in Rheidt-Hüchelhoven. Es freut mich, dass nun eine Entlastung naht“, berichtet der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg.
  • Pressemitteilung · Bergheim Rheidt-Hüchelhoven · Montag · 14.11.2016 · Weiterlesen »

Respekt vor engagierter Polizeiarbeit

Auf Nachtschicht: Polizeioberkommissar Daniel Anker, Landtagsabgeord-neter Guido van den Berg und Polizeihauptkommissar Frank Völker
Einen ungewöhnlichen, aber aufschlussreichen Start ins Wochenende hatte der Landtagsabgeordnete Guido van den Berg am 11.11. Pünktlich um 22 Uhr freitagabends ging er als Passagier von 2 Beamten der Polizeiwache Nord in Bergheim auf nächtliche Patrouillenfahrt.

Sicherheitstag Rhein-Erft 2016

Bürgerin testet Einbruchsschutz an einem Fenster
Hier können Sie die Eröffnungsrede des stellv. Landrates Guido van den Berg MdL anlässlich des Sicherheitstages Rhein-Erft 2016 am Sonntag, 6. November 2016 im Haus des Handwerks in Frechen nachlesen

94,85 Prozent für Dierk Timm

Guido van den Berg MdL, Martin Schulz MdEP und Dierk Timm
Mit einem Traumergebnis von 94,85 Prozent wurde der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dierk Timm als Kandidat für den Deutschen Bundestag im Rhein-Erft-Kreis nominiert. Auf einem SPD-Parteitag entsendeten über 150 Mitglieder den Pulheimer und feierten gleichzeitig den Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz MdEP als Gastredner.

Modellrechnung zum GFG 2017 ergibt für den Rhein-Erft-Kreis und die Städte finanzielle Zuweisungen des Landes von mehr als 175 Mio. Euro!

Dagmar Andres MdL, Guido van den Berg MdL und Brigitte D'moch-Schweren MdL
Auch im Jahr 2017 können die nordrhein-westfälischen Kommunen wieder mit einer deutlichen Unterstützung durch das Land rechnen. „Nach der von der Landesregierung veröffentlichten neuen Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz 2017 (GFG 2017) wird den Städten, Gemeinden und Kreisen die Rekordsumme in Höhe von insgesamt 10,64 Milliarden Euro zur Verfügung stehen!“, erläutert die Landtagsabgeordnete Brigitte Dmoch-Schweren.
  • Pressemitteilung · Rhein-Erft-Kreis / Düsseldorf · Freitag · 28.10.2016 · Weiterlesen »

Löchrige Erfttalstraße muss im Blick bleiben

Guido van den Berg und Fadia Faßbender an der L 122 Erfttalstraße
Bei einem vor-Ort-Termin konnte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg zusammen mit der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Bergheim Fadia Faßbender über Schäden an Straßen in Bergheim informieren. Im Anschluss an den Termin hat Guido van den Berg beim Verkehrsministerium NRW um Information zu geplanten Maßnahmen zur Beseitigung der Schäden gebeten.
  • Pressemitteilung · Bergheim · Montag · 17.10.2016 · Weiterlesen »