• Den Strukturwandel im Rhein-Erft-Kreis gestalten!

    Treffpunkt für neue Ideen: Wenn wir Energieregion bleiben wollen und Energiekompetenz behalten wollen, müssen wir jetzt starten. weiter

    Das Gutachten: "Präventiver Strukturwandel in der IRR" von Dr. Gärtner
  • Die Kohle aus dem Feuer holen?

    Impulse für die Innovationsregion Rheinisches Revier: Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat zu einer Fachtagung auf Schloss Bedburg mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und namhaften Wissenschaftlern eingeladen. weiter

    Guido van den Berg MdL, Sebastian Hartmann MdB, Svenja Schulze MdL
  • Hannelore Kraft: Chemische Verwertung im Hinterkopf

    "Wir reden heute immer nur über die energiewirtschaftliche Verwendung von Braunkohle, also über die Verbrennung im Kraftwerk. Es ist aber denkbar, dass irgendwann auch eine chemische Verwertung wirtschaftlich interessant wird. RWE treibt diese Technologieforschung voran. Diese Option gilt es im Hinterkopf zu behalten." Handelsblatt 19.01.2016

    Hannelore Kraft

Hannelore Kraft: „Strukturwandel ohne soziale und ökonomische Brüche gestalten.“

Matthias Hartung (RWE), Guido van den Berg MdL, Hannelore Kraft MdL, Thomas Körber (RWE), Bärbel Lacroix-Kratz (RWE), Rolf-Martin Schmitz (RWE), und Harald Louis (RWE) im Tagebau Hambach.
Das Energie- und Industrieland Nordrhein-Westfalen sei beim Thema Energie auf eine Versorgungssicherheit und bezahlbare Strompreise angewiesen. Dies stellte die SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft jetzt während eines Besuchs im Tagebau Hambach klar. Vor Ort informierte sich Kraft über den aktuellen Stand von Braunkohlengewinnung und Rekultivierung. „Ich setze mich dafür ein, dass das so bleibt. Mit der Leitentscheidung hat die Landesregierung der Braunkohle eine klare Perspektive gegeben, die der Bedeutung der Braunkohle für eine sichere Energieversorgung gerecht wird. Die Menschen im Revier erwarten zu Recht Verlässlichkeit. Der bereits begonnene Strukturwandel muss weiter ohne soziale und ökonomische Brüche gestaltet werden. Hieran müssen das Unternehmen und die Bundespolitik aktiv mitwirken“, stellte Kraft fest.
  • Pressemitteilung · Tagebau Hambach · Donnerstag · 29.09.2016 · Weiterlesen »

Minister Duin ruft IRR zur Teilnahme an Regionale auf.

v.l.n.r.: Minister Garrelt Duin, Guido van den Berg MdL, Dr. Roh Pin Lee, Bürgermeister Sascha Solbach, Dirk Schumacher (RWE), Prof. Robert Schlögel (MPI Mülheim) und Prof. Harald Bolt (FZ Jülich)
Auf volle Reihen konnte der NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin bei der jüngsten Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung im Bedburger Schloss blicken. Über 100 Teilnehmer wollten darüber diskutieren, welche Einstellungen und Überzeugungen fuer einen gelungenen Strukturwandel tragend sind. Minister Duin rief die Region dazu auf, sich ihrer Stärken bewusst zu machen: "Das Rheinische Revier steht durch die Energiewende vor grossen Veränderungen, aber das Umfeld ist hier duch Wissenschaftsstandorte und weitere Industrie deutlich stärker als zum Beispiel im Ruhrgebiet. Das Land will den im Braunkohlenrevier anstehenden Wandel fördern. Die entscheidenden Impulse müssen aber vor Ort entwickelt werden." Dann machte es der Minister sehr konkret und forderte dazu auf, dass sich die Innovationsregion Rheinisches Revier (IRR) für die Regionalen 2022 und 2025 bewerben sollte, bei denen das Land seine Städtebaufördermittel konzentriert. "Die riesigen Flächen der ehemaligen Tagebaulandschaften sind eine große Chance für die Wachstumsregion im Rheinland. Sie können hier Strukturwandel in Echtzeit zeigen“ so Minister Duin.

  • Pressemitteilung · Bedburg · Samstag · 17.09.2016 · Weiterlesen »

"Müllers Esel, das bis Du“

Mühlen-Erzählreise in Paffendorf
Lesen Sie hier das Grußwort des stellv. Landrates Guido van den Berg MdL anlässlich der „Erzählreise durch rheinische Mühlen“ am 16.09.2016 auf der Paffendorfer Mühle, Mühlenwehr 23 in Bergheim-Paffendorf.

Das Land hilft Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim mit insgesamt 3.513.698 Euro

„Die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen erhalten laut einer aktuellen Modellrechnung des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen im kommenden Jahr rund 332.158.666 Euro zusätzlich vom Land. Möglich wird dies durch die Abrechnung der Einheitslasten des Jahres 2015. Für die Städte Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim bedeutet das im Jahr 2017 Mehreinnahmen von zusätzlich rund 3.513.698 Euro“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg.
  • Meldung · Düsseldorf / Rhein-Erft-Kreis · Donnerstag · 08.09.2016 · Weiterlesen »

„Die Zukunft liegt im vereinten Europa!“

Einweihung der Ausstellung "Kalter Krieg" im Erftgymnasium in Bergheim
„Das vereinte Europa in dem wir heute Leben ist die Zukunft. Es liegt an Ihrer Generation, Europa mit zu gestalten, damit wir nicht in Zeiten zurückfallen, die mit dem Ende des Kalten Krieges seit 25 Jahren vorbei sind“ sagte der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg vor Schülerinnen und Schülern im Erftgymnasium Bergheim. Dort eröffnete van den Berg gemeinsam mit dem Leiter der Schule, Herrn Dr. Franz Josef Hummelsheim und Herrn Dr. Oliver Großmann, Lehrkraft für Geschichte und Latein, die Plakatausstellung: „Der Kalte Krieg – Ursachen – Geschichte – Folgen“ der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Berliner Kollegs Kalter Krieg. Van den Berg hatte die Ausstellung von der Stiftung gekauft und verleiht sie in diesem Jahr an Schulen und Rathäuser im Rhein-Erft-Kreis.
  • Pressemitteilung · Bergheim · Freitag · 02.09.2016 · Weiterlesen »

"Effektiver Klimaschutz, innovative Produktionsimpulse und längerfristige Planungssicherheiten müssen sich nicht ausschließen."

Lesen Sie hier den Beitrag. "Braunkohle aus dem Feuer holen! Perspektiven einer CO2-armen Nutzung als Chemierohstoff" von Guido van den Berg MdL, Düsseldorf, der in der August-Ausgabe 2016 der Zeitschrift "Chemie&More" veröffentlicht wurde:

„Ein gleichzeitiger Ausstieg ist nicht möglich”

Guido van den Berg MdL und Gregor Golland MdL
Am 26.08.2016 veröffentlichte der Kölner-Stadt-Anzeiger bzw. die Kölnische Rundschau ein Sommergespräch mit Guido van den Berg (SPD) und Gregor Golland (CDU) am Forum Terra Nova in Elsdorf, dass durch die Redakteure Bernd Rupprecht und Manfred Funken geführt wurde.
.
  • Pressespiegel · Rhein-Erft-Kreis · Freitag · 26.08.2016 · Weiterlesen »

„Polizei ist für die Erfassung von Straftätern beim Klimacamp technisch gerüstet

Nach den gewalttätigen Ausschreitungen des letzten Klimacamps in der Lausitz hat der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg das Innenministerium gebeten, Schlussfolgerungen für die das nun anstehende Klimacamp vom 19. bis 29. August im Rheinland darzustellen. Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen berichtet dem Abgeordneten, dass man es erforderlich gehalten hat, die Einsatzführung beim Polizeipräsidium Aachen zu zentralisieren, um dem steigenden Koordinierungsbedarf polizeilicher Einsätze aus Anlass von Sicherheitsstörungen und Versammlungslagen im Hambacher Forst gerecht zu werden.
  • Pressemitteilung · Düsseldorf · Donnerstag · 18.08.2016 · Weiterlesen »

Die Kommunen im Rhein-Erft-Kreis und der Rhein-Erft-Kreis werden ab 2018 dauerhaft finanziell entlastet

Entlastungen für die Kommunen im Rhein-Erft-Kreis 2018
„Die Kommunen im Rhein-Erft-Kreis und der Rhein-Erft-Kreis selber können ab 2018 mit weiteren finanziellen Hilfen vom Bund rechnen, die sich jährlich auf insgesamt etwa 22.556.000 Euro belaufen werden. Mit dem in Aussicht gestellten Geld können die Kommunen und der Kreis nun konkret kalkulieren und den Haushalt planen“, so die drei SPD-Landtagsabgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren.

  • Pressemitteilung · Rhein-Erft-Kreis / Düsseldorf · Mittwoch · 27.07.2016 · Weiterlesen »

„Ein klares Ja zu öffentlicher Sicherheit und Ordnung“

Ausgebranntes Fahrzeug im Hambacher Forst
Die anhaltende Gewalt im Hambacher Forst hat die Fraktionen von SPD, CDU, Grüne, Linke und Freie Wähler im Dürener Kreistag veranlasst, eine gemeinsame Resolution zu verabschieden. Wörtlich heißt es: „Mit Gefährdung von Leib und Leben von Mitarbeitern des bergbautreibenden Unternehmens, Polizeikräften und Demonstranten werden von bislang nicht identifizierbaren Tätern immer wieder Aktionen durchgeführt, die eine konsequente strafrechtliche Verfolgung erfordern“. Und weiter: „Gewalt darf niemals legitimes Mittel der Auseinandersetzung sein. Jeder, der Gewalt anwendet, verstößt gegen das Recht und wird zur Rechenschaft gezogen“.

  • Meldung · Rhein-Erft-Kreis · Mittwoch · 13.07.2016 · Weiterlesen »

„Zwei Milliarden für Schulen in NRW"

Dagmar Andres MdL, Guido van den Berg MdL und Brigitte D'moch-Schweren MdL
Die Landtagsabgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren begrüßen die Initiative „Gute Schule 2020“ von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Chance für die Schulen im Rhein-Erft-Kreis.
  • Pressemitteilung · Düsseldorf / Rhein-Erft-Kreis · Donnerstag · 07.07.2016 · Weiterlesen »

"Registrierungspflicht für Prepaid-Mobilfunktelefonkarten ist sinnvolle Maßnahme"

Rede von Guido van den Berg MdL zum Antrag: „Grundrechtsschädliche Terrorpakete stoppen – Meinungsfreiheit bewahren – Registrierungspflicht für Prepaid-Mobilfunktelefonkarten streichen“

Wir haben Wort gehalten: Grundlage für neue Planungssicherheit ist jetzt da.

Aubbaugebiet um Holzweiler
Das Kabinett der Landesregierung beschloss gestern die Leitentscheidung zum Tagebau Garzweiler. Damit ist Klarheit zur Zukunft des Braunkohletagebaus in der Landesplanung hergestellt. Das ist der Kern der Leitentscheidung. Eine langfristige und nachhaltige Perspektive für das Rheinische Revier.
Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg stellt dazu fest: „Mir war es wichtig, dass wesentliche Zusagen zur Erarbeitung der Leitentscheidung eingehalten wurden, die nun ein verlässliches Fortführen des Tagebaus ermöglichen“.

  • Pressemitteilung · Rhein-Erft-Kreis / Düsseldorf · Mittwoch · 06.07.2016 · Weiterlesen »

"Elsdorf als Inkognito-Uni-Stadt"

Guido van den Berg MdL bei der Einweihung des Biotechnikum Pfeifer & Langen Elsdorf
Bort und Salz übergab Guido van den Berg MdL bei der Einweihung des neuen Biotechnikum am Innovationcenter der Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG am Standort Elsdorf an die Verantwortlichen des Unternehmens. In seiner Rede lobte er die Investition von 3,5 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung. In der errichteten Anlage werden neue Zucker und Kohlenhydrate entwickelt und ein industrielles Verfahrens zur Herstellung von Cellobiose dargestellt. Cellobiose ist ein natürliches Kohlenhydrat, der Baustein der Zellulose (Zellstoff) und wird bei Pfeifer&Langen aus Zucker hergestellt. Er wirkt präbiotisch und verbessert die Darmflora und verhält sich wie Laktose bzw. kann Laktose ersetzen (Laktoseintoleranz).

Städte im Rhein-Erft-Kreis erhalten knapp 54 Millionen Euro vom Land

FLÜAG Nachzahlung von NRW an die Städte im Rhein-Erft-Kreis
Die rot-grüne Landesregierung Nordrhein-Westfalen unterstützt die Städte und Gemeinden nochmals mit rund 166 Millionen Euro bei der Unterbringung der geflüchteten Menschen. Das Geld kommt 2016 zusätzlich zu den rund 1,94 Milliarden Euro, die das Land bereits im Haushalt eingeplant hatte. Damit erhalten die nordrhein-westfälischen Kommunen über die sogenannte FlüAG-Pauschale mehr als 2,1 Milliarden Euro.
  • Pressemitteilung · Düsseldorf / Rhein-Erft-Kreis · Freitag · 17.06.2016 · Weiterlesen »

Pendler klagen über Zugausfälle zwischen Bedburg und Düsseldorf

Dierk Timm, Guido van den Berg MdL und Dr. Kai Faßbender in der RB 38
In den letzten Wochen kam es bei der Deutschen Bahn vermehrt zu morgendlichen Zugausfällen auf der Strecke Köln/Deutz-Bedburg-Düsseldorf Hbf. Wie der SPD-Kreis-vorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg von Berufspendlern aus Bedburg erfuhr, seien mehrfach Züge ausgefallen.
So etwa am 06. Juni der 06:48-Uhr-Zug von Bedburg nach Düsseldorf oder auch am 08. Juni der aus Köln/Deutz kommende Zug, der Bedburg um 06:10 Uhr in Richtung der Landeshauptstadt hätte verlassen sollen.
  • Meldung · Bedburg / Düsseldorf · Freitag · 17.06.2016 · Weiterlesen »

Fachkongress stellt fest: Ein wertvoller Bodenschatz mit Potenzial für die Chemie

Minister Garrelt Duin, Prof. Bernd Meyer und RWE-Power CEO Matthias Hartung bei Freiberg-Conference
Über 200 Fachleute aus Wissenschaft und Industrie diskutieren ab Sonntag in Köln über die Nutzung von Kohle in der Chemie. Ihr Forum ist die 8. Internationale Freiberg-Konferenz, die vom Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und vom Institut für chemische Kohleverarbeitung in Zabrze/Polen ausgerichtet wird. Sie ist eine der weltweit führenden Fachtagungen, die sich mit der nachhaltigen Bereitstellung von Energie-, Kraft- und Chemierohstoffen befassen.
  • Pressespiegel · Köln / Rhein-Erft-Kreis · Dienstag · 14.06.2016 · Weiterlesen »

Energie aus Biomasse: Bis zu 700 Kubikmeter Biomethan pro Stunde für Bergheim und die Region

Arbeitskreis IRR der SPD in der Biogasanlage Paffendorf
Der Arbeitskreis „Innovationsregion Rheinisches Revier“ der SPD Mittelrhein hat, drei Wochen vor der offiziellen Eröffnung, die neue Biogasanlage von RWE in Bergheim-Paffendorf besucht. Die Teilnehmer des Arbeitskreises unter der Leitung des Vorsitzenden der Rhein-Erft SPD und Landtagsabgeordneten, Guido van den Berg, verschafften sich einen Überblick über die Funktionsweise und die Arbeit auf der Anlage, die sich bereits in der Inbetriebnahmephase befindet.
  • Pressemitteilung · Bergheim · Freitag · 10.06.2016 · Weiterlesen »

"Digitalisierung ist für die CDU Neuland"

Rede von Guido van den Berg MdL zum Antrag: „Nordrhein-Westfalen soll das Land des digitalen Aufbruchs in Deutschland werden. Landesregierung muss Digitalisierungsstrategie entwickeln“, Antrag der Fraktion der CDU (Drucksache 16/12126) am Donnerstag, 9. Juni 2016 im Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

"Wir wollen die Eins-zu-Eins-Umsetzung der Seveso-III-EU-Richtlinie ins nationales Recht "

Rede von Guido van den Berg MdL zum Antrag: „Seveso-III im Augenmaß umsetzen: Umwelt schützen, Stadtentwicklung ermöglichen, Industrie Bestandsschutz und Entwicklungsmöglichkeiten geben“, Antrag der Fraktion der CDU (Drucksache 16/10244) sowie Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (Drucksache 16/12131) am Mittwoch, 8. Juni 2016 im Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

„Frieden und Freiheit muss jede Generation neu erkämpfen.“

„Der Frieden, den wir heute zwischen Ost und West in Deutschland, Europa und der Welt haben, ist keine Selbstverständlichkeit. Meiner Generation und der meiner Eltern ist es noch sehr präsent, dass der Kalte Krieg zwischen 1945 und 1991 des Öfteren zu einem heißen Krieg mit nuklearen Angriffen bis zur völligen Zerstörung der Erde hätte umschlagen können,“ berichtete der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg vor einer Schülergruppe der Geschwister-Scholl-Realschule in Bergheim
  • Pressemitteilung · Bergheim · Mittwoch · 08.06.2016 · Weiterlesen »

Integrationsarbeit im Rhein-Erft-Kreis kann durch ‚KommAn-NRW‘ gestärkt werden

"Man darf nicht nur sagen: Wir schaffen das. Man muss vor Ort erklären: Wie“, so der Landtagsabgeordnete Guido van den Berg in Anspielung auf den berühmten Satz von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Er verweist darauf, dass das Land jetzt den Weg freigemacht hat den kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen eine noch stärkere Rolle bei der Koordinierung und Vernetzung der Integrationsarbeit in den Städten und Gemeinden zu geben. „Integration wird nicht im Bundestag oder Landtag entschieden, sondern vor Ort in der Kommune. Hier muss die Arbeit ermöglicht werden.“ betont der Sozialdemokrat und erklärt, dass es deshalb richtig sein, die aktuell 52 Zentren vom Integrationsministerium über das Programm „KommAn-NRW“ personell zu verstärken
  • Pressemitteilung · Düsseldorf / Rhein-Erft-Kreis · Donnerstag · 02.06.2016 · Weiterlesen »

Planungssicherheit für die Braunkohle sichert den Strukturwandel in der Region

Rainer Thiel, Frank Sundermann, Guido van den Berg, Dr. Lars Kulik und Michael Eyll-Vetter
Jetzt kamen der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Frank Sundermann und die beiden Abgeordneten des Rheinischen Reviers, Rainer Thiel und Guido van den Berg mit Dr. Lars Kulik und Michael Eyll-Vetter im Tagebau Garzweiler ins Gespräch. Für Sundermann, der seit einem Jahr die Funktion des Wirtschafts- und energiepolitischen Sprechers innehat, nicht der erste Besuch in einem Bergwerksbetrieb. Sundermann ist gleichfalls Vorsitzender des Unterausschuss Bergbauaufsicht und ist daher, neben Thiel und van den Berg dem Thema Strukturwandel und Bergrecht sehr vertraut.
  • Pressemitteilung · Tagebau Garzweiler · Freitag · 27.05.2016 · Weiterlesen »

Immunität des Landtagsabgeordneten Guido van den Berg wird nicht aufgehoben

Die Immunität des SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Guido van den Berg wird nicht aufgehoben. Die Präsidentin des nordrhein-westfälischen Landtages, Carina Gödecke, wies jetzt einen Antrag auf Aufhebung der Immunität van den Bergs und der Landtagsabgeordneten Gudrun Zentis (GRÜNE) zurück, den der Kerpener Bürger Kurt Claßen gestellt hatte.

  • Pressemitteilung · Düsseldorf · Mittwoch · 25.05.2016 · Weiterlesen »

"Null Toleranz gegenüber Sabotageakten und Anschlägen auf Tagebaue"

Ausgebranntes Fahrzeug im Hambacher Forst
Guido van den Berg MdL: "Das sind keine Parteiaktivisten – im Gegenteil: Das ist eine anarchisch organisierte Szene. Diese hat weder mit unserem Rechtsstaat noch mit demokratischen Institutionen oder Parteien etwas zu tun."